News

 

Referat: Distanzreiten und Arabische Pferde

<    Überblick    >

06.11.2018     VVÖ DRESSURMEISTERSCHAFTEN FINALE in Weikersdorf

 

Wenn Englein reiten......

Die letzten 4 Jahre war beim Finale im Oktober immer strahlender Sonnenschein auf der hochwertigen Anlage des High Class Horse Centers in Weikersdorf.
Heuer war der Final-Bewerb besonders spannend. Die Mädels mit Ihren Vollblutarabern gaben wirklich ihr Bestes, es war knapp. In letzter Sekunde noch eine Wende, die ersten 3 in der A haben bei der letzten Aufgabe noch Plätze getauscht!
Gewinnerin des Sattels der Firma 3S von Fritz Strasser wurde Pia Papula mit ihrem schwarzen, solide gehenden, GH Kagan in der A! War spannend!
Zweite in der A wurde Tini Fuchs mit ihrer erst 5 jährigen Khen Saabis Esfahara, dritte Simone Auinger mit Ihrer erfahrenen F.E.`s Princess, die dann auch die VVÖ Meisterschaften in der L gewann. In der Klasse L wurde Daniela Entner mit Ihrem Neuen zweite und Tini Fuchs mit Esfahara dritte.
Plätze 2-5 erhielten einen LEXA Futtergutschein, danke Michael Joos, 5 Halfter der Firma Equiva wurden unter allen Teilnehmern verlost, danke Dani Wolf!
Das besonders Schöne daran: Die Mädls sind füreinander da, helfen sich gegenseitig, und es herrscht besonders gute Stimmung unter den Reitern! Das freut!

Die VVÖ (Verband der Vollblutaraberzüchter Österreich) Dressurmeisterschaften setzten sich aus insgesamt
13 Teilbewerben in der A und 13 Teilbewerben in der L auf 6 Turnieren in NÖ und OÖ zusammen.
18 Vollblutaraber waren am Start. Die 4 besten Bewerbe wurden gewertet. Beim Finale gibt es zusätzlich 2 Bewerbe in A und L, der bessere Bewerb zählte doppelt.
Die soliden Noten von 6,5-7,5 bei einem Finalbewerb spiegeln die Arbeit der letzten Jahre wieder.
Besonders erfreulich, dass die Reiterinnen durchaus mit den Warmblütern mithalten können und dass es rundum nur positive Aussagen auf den Turnieren gab.
In Weikersdorf: „Wo sind denn die schönen Araber überhaupt alle her?“ Am Turnier in Wasserberg hieß es „die Vollblutaraber sind eine Bereicherung für das Turnier!“ und „Solide hat das ausgesehen“ an anderer Stelle.
Erfreulicher kann das Saisonende gar nicht zu Ende gehen.
Dank gilt allen Startern fürs fleißige trainieren und starten, natürlich den Sponsoren (VVÖ, 3S Sättel von Fritz Strasser, LEXA Michael Joos, Equiva Dani Wolf und auch den Turnierveranstaltern die uns die letzten Jahre immer freundlich aufgenommen haben.
Insgesamt waren es 138 Starts auf den VVÖ Bewerben.
Die Termine für nächstes Jahr sind schon besprochen, die VVÖ Dressur Meisterschaft Teilbewerbe und das Finale wurden mit Freuden wieder ausgetragen!



Susanne Werth-Hofbauer
www.vvoe.at

<    Überblick    >