News

 

<    Überblick    >

14.03.2020     Maßnahmen des OEPS im Kampf gegen Coronavirus

 

Präsidentin Max-Theurer appelliert an Pferdesportfamilie

Der Österreichische Pferdesportverband wird alles tun, um dabei zu helfen, der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken. Deshalb folgt der OEPS den Empfehlungen der österreichischen Bundesregierung, der Sport Austria – Bundes-Sportorganisation und des Weltpferdesportverbands FEI.

1. OEPS-Präsidentin Elisabeth Max-Theurer appelliert in dieser schwierigen Zeit an die soziale Verantwortung der gesamten Pferdesportfamilie: „Wir müssen jetzt alle aufeinander schauen, schließlich geht es um unsere Gesundheit. Daher ersuche ich alle Mitglieder des Österreichischen Pferdesportverbandes, sich genau an die Anweisungen der österreichischen Bundesregierung zu halten.“ In diesem Zusammenhang verweist der OEPS auch auf Sport Austria-Präsident Hans Niessl und dessen Appell an Österreichs Sportvereine, „das Vereinsleben auf das absolut Nötige zu reduzieren, damit wir die Ausbreitung des Virus in den Griff bekommen“.
2. Der OEPS schließt sich außerdem der Empfehlung der FEI an (siehe: inside.fei.org/content/fei-recommends-cancellation-fei-events-due-coronavirus-0), keine Pferdesport-Events in der Zeit durchzuführen, in der die offiziellen Beschränkung gelten. Alle gesetzlichen Rahmenbedingungen, Verordnungen und Erlässe sind in Abstimmung mit der Bezirksverwaltungsbehörde unbedingt einzuhalten (siehe www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Aktuelles.html)
3. Alle vom OEPS veranstalteten Trainings-Kurse, Meetings, Kadersitzungen etc. finden bis auf weiters nicht statt oder nur per Telefonkonferenz.
4. Das OEPS-Büro stellt ab sofort auf Journaldienst um, daher gibt es bis auf weiteres keinen Parteienverkehr.
Für alle allgemeinen Informationen rund um das Coronavirus gibt es die Hotline 0800 555 621, bei Verdacht auf Erkrankung wählen Sie die Hotline 1450 (beides rund um die Uhr). Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website der Sport Austria unter www.sportaustria.at/corona

<    Überblick    >