News

 

Referat: Vielseitigkeit

<    Überblick    >

21.07.2020     Erfolgreiches Internationales Vielseitigkeitsturnier in Strzegom (POL) für die OÖ ReiterInnen

 

Sensation in der Vielseitigkeit! Österreichs Lea Siegl belegte bei ihrem ersten internationalen Turnier nach der Corona-Pause bei den Strzegom Horse Trials in Polen Platz 3 im CCI4*-S, legte in der CCI3*-Prüfung noch Rang 2 drauf. Sieger in beiden Prüfungen war jeweils der „unschlagbare“ deutsche Olympiasieger Michael Jung.

In der Dreisterneprüfung wurde Lea Siegl mit ihrem 10-jährigen Van Helsing P Zweite hinter Michael Jung (GER) und fischerWild Wave. Außerdem holte die Geschichte und Philosophie-Studentin in diesem Bewerb Rang 13 mit ihrem 11-jährigen Cupido P.

In der Viersterneprüfung belegte sie mit ihrem 13-jährigen Top-Pferd Fighting Line (im Besitz der Familie Mühlböck) Rang 3 hinter Michael Jung (GER) mit fischerChipmunk FRH und dem Niederländer Raf Kooremans mit Dimitri N.O.P. Dabei gelang Lea Siegl eine beeindruckende Aufholjagd nach Platz 20 in der Dressur: mit Rang 4 im Gelände und Platz 3 im Springreiten schob sie sich noch aufs Podest.

m CCI** war Viktoria Wolf mit Dolce Vita erfolgreichste österreichische Teilnehmerin. Mit lediglich 2 Fehlern aus der Zeit konnte sie am Ende des Tages den ausgezeichneten 16. Rang erzielen! Bei einem Starterfeld von 85 Pferd/Reiterpaaren ist das eine beachtliche Leistung.

Dr. Harald Ambros wurde mit seinem Champinatspferd Lexikon 2 hervorragender Zwölfter im CCI***


Lea Siegl erfolgreich mit ihrem Spitzenpferd Fighting (c) privat Line

<    Überblick    >