Mounted Games

 

Allgemeines Termine News Galerien


Referentin

Verena Eichhorn
Hundsdorf 13
4293 Gutau
Tel: 0664 9215610
E-Mail: ponyhof.daneder@gmail.com



Für Anfragen verwenden Sie bitte die Kontaktdaten des Büros in Asten

Austragungsbedingungen 2016

Mounted (engl.: zu Pferde, beritten), Games (engl.: Spiele) - sind rasante Mannschafts-Reiterspiele und sicher das Spannendste, was der Reitsport insbesondere für Jugendliche zu bieten hat. Mounted Games sind Staffelrennen mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad. Eingeteilt in Schnelligkeits-, Geschicklichkeits- und Aufspringspiele können sich Teams, Pairs oder Einzelreiter messen. Ein Team besteht aus vier bis fünf Reitern und einem Trainer. Zwischen der Start- und Wechsellinien sind von den Reitern verschiedene Aufgaben zu bewältigen.

 

Gespielt werden die Spiele in einer großen Arena. Die Abmessungen des Wiesen- oder Sandplatzes finden sich in der ÖTO. Derzeit gibt es 26 in der ÖTO reglementierte Spiele, die sportlich sowohl den Pferden/Ponys, als auch den Reitern sehr viel abverlangen. Körperliche Fitness, Mut und Reaktionsschnelligkeit sind Grundvoraussetzungen. Im Galopp werden Luftballons zerstochen, Becher von einer Stange auf die andere versetzt, Equipment im Galopp von Reiter zu Reiter übergeben und auf galoppierende Pferde auf und ab gesprungen. Gefragt sind neben Geschick und Tempo, Teamgeist und Harmonie zwischen Reiter und Pony. Nur mit solider Reitausbildung kann man in diesem Sport gute Leistungen erwarten. Aber auch innerhalb einer Mannschaft muss die Stimmung passen, denn Mounted Games ist ein Teamsport mit 4-5 Reitern.

 

Geritten wird im spannenden Vergleich Team gegen Team. Fehler im Spielablauf müssen sofort korrigiert werden, so kann die Führung innerhalb eines Spiels schnell wechseln. Das Team, das am Schluss die Ponynase vorn hat, gewinnt und erhält am meisten Punkte für die Gesamtwertung. Ein Hauptrichter und mehrere Linienrichter überwachen die Einhaltung der Spielregeln, zu denen ganz wesentlich auch das schonende Verhalten gegenüber dem Pony/ Pferd gehört. Der Umbau des Spielfeldes nach jedem Spiel erfolgt durch die Helfer, der so genannten 'Arena- Party'.

 

Neben den nationalen Turnieren finden jährlich Welt -und Europameisterschaften statt.
Reiterspiele gibt es, seit es Pferde und Reiter gibt. Der Ursprung der Mounted Games findet sich in Indien und diente dazu, Reitersoldaten und ihre Ponys in Friedenszeiten fit zu halten. Die englischen Kolonialherren importierten die Idee, entwickelten daraus einen Sport, standardisierten die Spielgeräte und schufen Regeln, nach denen heute weltweit Turniere ausgerichtet werden. Die IMGA, die 'International Mounted Games Association', ist die Dachorganisation der nationalen Verbände, der momentan 24 Nationen angehören.

 

In Österreich sind Mounted Games ein sehr junger Sport und stellen seit 2013 eine eigenständige Sparte im österreichischen Pferdesportverband dar. Ziel für das Land Oberösterreich ist es diesen attraktiven neuen Reitsport unter den Pferdemenschen bekannt zu machen um möglichst viele neue Reiter zu gewinnen.

 


Mit jeder Menge Spaß können bereits in der Führzügelklasse die kleinsten Reiter ihr Geschick unter Beweis stellen. Der Reitunterricht wird interessanter und grundlegende reiterliche Fähigkeiten werden auf spielerische Weise gefördert.